Musikhaus City Sound
.:.: Home :.:..:.: Impressum :.:..:.: Musiklinks :.:..:.: Schwarzes Brett :.:..:.: Magazin :.:. Deutsch English
 
Rubriken
 
Suche
Info & Service
5 Sterne bei Shopauskunft
Login
eMail-Adresse:

Passwort:


Passwort vergessen?
Ihre Meinung
Vermissen Sie ein Produkt? Gefällt Ihnen etwas nicht oder auch besonders gut? Ihre Meinung ist gefragt und auch gern gesehen.

Gebr. Schneider Altblockflöte, mit Klappe, barocke GW, Ahorn

UVP 135,00 EUR
135,00 EUR
Gebr. Schneider Altblockflöte, mit Klappe, barocke GW, Ahorn
Gebr. Schneider Altblockflöte, mit Klappe, barocke GW, Ahorn
inkl. 19 % MwSt, inkl.
Lieferzeit: sofort lieferbar
Zahlungsmöglichkeiten
Frage zum Artikel
2% Rabatt bei Vorkasse Die wichtigsten Features im Überblick:
  • Verpackung: im Etui
  • inkl. Wischer
  • vergoldete Klappe
  • Holzarten: Ahorn
  • Griffweise: barocke
  • Abb. ähnlich
Interessantes

Flöten werden seit prähistorischen Zeiten als Musikinstrumente verwendet; Flöten, die aus dieser Zeit erhalten geblieben sind, bestehen aus hohlen Knochen und weisen bereits Tonlöcher auf. Der am meisten verbreitete Flötentyp im Europa des frühen Mittelalters waren panflötenähnliche Instrumente, bei der grifflochlose Pfeifen von ansteigender Länge zusammengebunden wurden.

Die vertikal gehaltene Blockflöte, bei der das Rohr mit Grifflöchern ausgestattet war, wurde als Musikinstrument nach Europa gleichzeitig aus Afrika durch die Mauren nach Spanien, als auch durch Slawen aus Asien eingeführt. Blockflöten, die mit beiden Händen zu spielen waren, sind in Europa seit dem 11. Jahrhundert belegt.

Die 10 Gebote der Blockflöte

Die Einspielphase

1. Zwei Wochen lang höchstens 15 Minuten pro Tag Spielen, nachher von Woche zu Woche um jeweils 5 Minuten steigern.
2. Oft lange Haltetöne spielen, vorzugsweise in der Mittellage

Vor dem Spiel / Heiserkeit

3. Instrument (insbesondere das Mundstück) vor dem Spielen auf Zimmertemperatur aufwärmen (das dauert gut 5 Minuten!). Das verringert die Kondenswasserbildung, und somit die Heiserkeit der Blockflöte. Bei stärkeren Problemen mit Tröpfchenbildung hilft Ihnen unser Antikondens (Best-Nr. 9003).

Nach dem Spiel / Aufbewahrung

4. Nach dem Spielen, Kopfstück abnehmen, ausblasen (nicht mit dem Finger ins Labium hineindrücken, sondern mit der flachen Hand abdecken!) und zum trocknen hinstellen.
5. Putzstab zum Austrocknen nur bei ganz durchnässtem Instrument oder zum Ölen des Instrumentes verwenden. Achtung: nicht mit dem Wischer ins Labiumfenster stossen, daurch kann das Labium beschädigt werden, was zu einem unbrauchbarem Instrument führt!
6. Nasse Blockflöten nicht im geschlossenen Etui aufbewahren (Schimmelgefahr), besser ist es in der offenen Verpackung austrocknen zu lassen.

Pflege

7. Instrument vor Wärme (Sonne, Heizung) schützen.
8. Flötenteile vorsichtig zusammenstecken und nicht verkannten (Rissgefahr!).
9. Nach monate- oder jahrelanger Spielpause Instrument wieder neu einspielen.
10. Etwa 3 - 4 mal im Jahr die Blockflöte von innen ölen, dazu können Sie Blockflötenöl (Best-Nr. 9001) verwenden (eine genaue Anleitung erhalten Sie mit dem Öl). Kein Öl in die Tonlöcher, lackierte Flächen oder an den Block!

Hinweise/Disclaimer

Änderungen der technischen Daten ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.
Für Druckfehler keine Haftung.
*Quelle Wikipedia

Zurück

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

K&M Notenpultleuchte "Triple LED" K&M Notenpultleuchte "Triple LED" 13,90 EUR
Vielseitig einsetzbare Leuchte mit 3 Leuchtdioden, betrieben mit 3 Batterien (1,5 V AAA, nicht im Lieferumfang enthalten). Helles und gleichmäßiges Licht, Lichtkegel durch Teleskoparm variabel einstellbar. Mit handlichem Clip zum Befestigen an Notenpulten etc., auch als Standleuchte verwendbar. Zusammengelegt 130 x 50 x 25 mm. Mit Tasche. Gewicht: 0,065 kg. »mehr
Details - weitere Infos zum Artikel 1 x 'K&M Notenpultleuchte "Triple LED" ' bestellen