Musikhaus City Sound
.:.: Home :.:..:.: Impressum :.:..:.: Musiklinks :.:..:.: Schwarzes Brett :.:..:.: Magazin :.:. Deutsch English
 
Rubriken
 
Suche
Info & Service
5 Sterne bei Shopauskunft
Login
eMail-Adresse:

Passwort:


Passwort vergessen?
Ihre Meinung
Vermissen Sie ein Produkt? Gefällt Ihnen etwas nicht oder auch besonders gut? Ihre Meinung ist gefragt und auch gern gesehen.

Beginning Rock Piano, Jürgen Moser

20,99 EUR
Beginning Rock Piano, Jürgen Moser
inkl. 7 % MwSt, zzgl.
Lieferzeit: ca. 3-7 Werktage
Zahlungsmöglichkeiten
Frage zum Artikel
Der kompakte Rock-Pop-Kurs zu jeder Klavierschule und für den Selbstunterricht.

Die wichtigsten Features im Überblick:
  • Besetzung: Klavier
  • Schwierigkeit: 2
  • Ausgabe: Ausgabe mit CD
  • Sprache: deutsch
  • 88 Seiten - Broschur
  • ISMN: M-001-13265-7
  • ISBN: 3-7957-5617-0
Jürgen Moser

Musikstudium, Klavierspiel seit dem 12. Lebensjahr, spielte aktiv in diversen Beat- und Rockgruppen, Studioarbeit, Komponist zahlreicher Rocksongs und Hörspielmusik, Lehrer an einer Musikschule, dort Fachbereichsleiter für Popmusik, Beratung von Schülerbands, Gastdozent bei Fortbildungsveranstaltungen und Workshops.

Beschreibung:

Dieses Buch wurde für alle geschrieben, die schon immer ROCK PIANO spielen wollten. So wie Elton John, Bruce Hornsby, Stevie Wonder oder Alicia Keys. Alles worauf es bei dieser Musik ankommt und worauf man achten muss, wird hier anhand ganz leichter Stücke gezeigt und zusätzlich auf der beiliegenden CD von Jürgen Moser vorgespielt. Die systematischen Übungen und die speziell für diesen Zweck komponierten Songs zeigen jedem, der sein Spiel weiterentwickeln will, wo es beim ROCK PIANO lang geht. Als besonderen Bonus gibt es auf der CD auch noch die Band-Playbacks zu den Songs. Das macht Spaß - damit kann jeder dann so richtig abrocken!

Inhalt:

ELEMENTS OF MUSIC: Noten, Töne, Tasten
Die Notenschrift
Notenwerte
Song 1: Feelin' Groovy
Intervalle
Song 2: Empty Spaces
Die Bass-Noten
Song 3: All Systems go
Song 4: Help the Tiny
CHORDS AND HARMONY: Tonleitern, Akkorde, Voicing
Vorzeichen und Quintenzirkel
Was ist eigentlich ein Akkord?
Song 5: Rolling and Rocking
Vierklänge
Song 6: Four on the Floor
Pedalspiel-aber richtig
Song 7: High Pedality
Song 8: Mister Coolman
Figuration
Song 9: Sad Song In G
Song 10: Crystal Castle
Song 11: Walking through the chords
RHYTHM "N" STUFF: Metrum, Takt, Rhythmus
Synkopen
Song 12: Early Mornign Rock
Song 13: E Minor Melody
Song 14: E Minor Groove
Der Text macht den Rhythmus
Song 15: Wade in the Water
Song 16: Straight Ahead
Swing-Feeling, Shuffle
Song 17: I hear your Heartbeat
Latin Style
Song 18: Street Dancer
MELODIC SOLO STUDIES: Melodie-und Solospiel
Song 19: Folk Rock Ballad
Song 20: Perpendikel-Pumpernickel
Song 21: Anyway you want me
Key Explorer-Auf Entdeckungsreise
Song 22: Check it up!

Der Schott-Verlag

Der Schott-Verlag wurde im Jahr 1770, dem Geburtsjahr Beethovens, von Bernhard Schott (1748 - 1809) in Mainz gegründet. Das im Jahr 1792 im Stil eines Patrizierhauses erbaute Verlagsgebäude ist nach wie vor Hauptsitz des Unternehmens und steht heute unter Denkmalschutz. Zur Gründungszeit gab es in Mainz ein blühendes kulturelles Leben und eine reich beschäftigte kurfürstliche Hofkapelle. Bernhard Schott erhielt 1780 das "privilegium exclusivum" und das Prädikat "Hofmusikstecher". Es bedeutete, dass innerhalb des Kurfürstentums die von ihm hergestellten Werke nicht nachgestochen oder verkauft werden durften. Schott benutzte als einer der ersten Verlage das Vervielfätigungsverfahren der Lithographie. So konnte das Notenmaterial bald in einer hohen Auflage gedruckt und verbreitet werden.

Hinweise/Disclaimer

Änderungen der Daten ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.
Für Druckfehler keine Haftung.
Zurück