Musikhaus City Sound
.:.: Home :.:..:.: About Us :.:..:.: Music links :.:..:.: Pinboard :.:..:.: Statements :.:. Deutsch English
 
Categories
 
Search
More about...
5 Sterne bei Shopauskunft
Login
e-mail address:

Password:


Forgotten your Password?
Your opinion
Is there anything else you'd like to add? We care about what you think.

Die neue Harmonielehre, Band 2, Frank Haunschild

24,95 EUR
Die neue Harmonielehre, Band 2, Frank Haunschild
incl. 7 % Tax, excl.
Shipping time: 5-10 Days
Payment types
Ask a question
Ein musikalisches Arbeitsbuch für Klassik, Rock, Pop und Jazz - die Weiterführung der "Neuen Harmonielehre".

Die wichtigsten Features im Überblick:  
  • Akk
  • Diatonische Modulationstafel (Poster)
  • 160 Seiten
  • ISBN 10-stellig: 3-927190-08-X
  • ISBN 13-stellig: 978-3-927190-08-5
  • ISMN: M-700136-79-6

Frank Haunschild

Frank Haunschild, Jahrgang 1958, ist diplomierter Jazzgitarrist und freiberuflicher Musiker, Lehrer und Autor. Seine „NEUE HARMONIELEHRE“ in zwei Bänden zählt zu den Standartwerken der modernen musikpädagogischen Literatur. Darüber hinaus schreibt er seit vielen Jahren im „Fachblatt Musik Magazin“ Workshops zum Thema Harmonielehre und Gitarre. Frank Haunschild ist zurzeit stellvertretender Leiter der Jazzabteilung an der Musikschule der Stadt Bonn sowie Dozent für Harmonielehre, Pädagogik und Gitarre in der Abteilung Rock, Pop und Jazz an der Staatlichen Musikhochschule in Köln.

Vorwort

Das vorliegende Buch ist der zweite Band meiner 1988 erschienenen Harmonielehre. Die außerordentlich positive Resonanz auf dieses Buch hat mich ermutigt, im vorliegenden Text weitere Aspekte der modernen Harmonielehre zu besprechen. Wie im ersten Band bereits angekündigt, wird diese Schule in mehreren Teilen veröffentlicht. Gegenstand dieses zweiten Buches ist die „Verbindung der harmonischen Elemente“.
Dieses Buch ist ebenso wie der erste Band als musikalisches Arbeitsbuch für alle Musiker gedacht. Es wendet sich also gleichermaßen an Instrumentalisten, Vokalisten, Komponisten, Arrangeure, Musikpädagogen, Schüler und Musikstudenten aller musikalischer Stilrichtungen. Wie mit der „Neuen Harmonielehre“ gearbeitet werden soll, kann dem nachfolgenden Abschnitt „Zum Gebrauch dieses Buchs“ entnommen werden.
Es ist mir wichtig, an dieser Stelle auf einen fundamentalen Unterschied zwischen den wissenschaftlichen und musikalischen Arbeitsgebieten der „Harmonielehre“ und der „Improvisationslehre“ hinzuweisen. „Die neue Harmonielehre“ kann zwar das Wissen vermitteln, das für die Kunst des Improvisierens in der Musik von zentraler Bedeutung ist, doch ist es nicht mein Anliegen, den Leser mit Hilfe dieser Schule in dieser Kunst zu unterweisen. Es geht in dieser Harmonielehre vielmehr darum, die Zusammenhänge zwischen Tönen , Skalen und Akkorden aufzuzeigen. Letztlich geht es also um die Organisation, die Systematisierung und Benennung des tonalen Materials, welches in der modernen funktionalen Harmonielehre verwendet wird. Ich möchte hiermit von der weitverbreiteten Meinung Abstand nehmen, daß die Ergebnisse einer harmonischen Analyse dem Tonmaterial entsprechen, welches dem improvisierenden Musiker bei seinen Improvisationen ausschließlich zur Verfügung steht.

Inhalt

III. Teil: Die Verbindung der harmonischen Elemente


1. Kapitel:
Die II-V-I-Verbindung in Dur

Klassische Durkadenzen
Von der klassischen Kadenz zur Jazzkadenz
Der diatonische Quartenzirkel
Die Kennzeichnung von II-V-I-Verbindungen
Die Skalen für die Jazzkadenz in Dur im Überblick
Beispiele für Jazzkadenzen in Dur
Übungen zu Kapitel 1

2. Kapitel
Die II-V-I-Verbindung in Moll

Klassische Mollkadenzen
Die Molltonikaleiter
Die Jazzkadenz in Moll
Die Skalen für die Jazzkadenz in Moll
Der diatonische Quartenzirkel in Molltonarten
Die Akkorde und Skalen der Jazzkadenz in Moll im Überblick
Beispiele für Jazzkadenzen in Moll
Übungen zu Kapitel 2

3. Kapitel
Der Tongeschlechtswechsel

Die alterierte Dur- und Mollkadenz
Der Wechsel des Tongeschlechts
Weitere Dominantskalen für Tongeschlechtswechsel
Beispiele für Tongeschlechtswechsel
Übungen zu Kapitel 3

4. Kapitel
Die Tritonussubstitution

Die Entstehung der Tritonussubstitution
Die Tritonussubstitution der Dominante
Mixolydisch #11 als Skala des Tritonussubstituts der Dominante
Die Tritonussubstitution von Jazzkadenzen in Dur
Die Tritonussubstitution von Jazzkadenzen in Moll
Tritonussubstitution und Tongeschlechtswechsel
Beispiele für Tritonussubstitution
Übungen zu Kapitel 4

5. Kapitel
Die Verkettung von II-V-Verbindungen

Einige allgemeine Regeln
Alle II-V-Verbindungen und ihre Auflösung in Durtonarten
Alle II-V-Verbindungen und ihre Auflösung in Molltonarten
Beispiele für die Verkettung von II-V-Verbindungen
Übungen zu Kapitel 5

6. Kapitel
Die Zwischendominanten

Einfache Zwischendominanten
Erweiterte Zwischendominanten
Die Doppeldominante
Die Doppelsubdominante
Alterierte Zwischendominanten
Zwischendominanten in Molltonarten
Verminderte Septakkorde als Ersatz für Zwischendominanten
Die Skalen für verminderte Septakkorde
Die Ergänzung von Zwischendominanten zu II-V-Verbindungen
Beispiele für Zwischendominanten
Übungen zu Kapitel 6

7. Kapitel
Die Sekundärdominanten

Die Tritonussubstitution der Zwischendominanten
Die Doppelsubdominante als Sekundärdominante
Die Doppeldominante als Sekundärdominante
Alterierte Zwischendominanten als Sekundärdominanten
Verminderte Septakkorde als Ersatz für Sekundärdominanten
Die Ergänzung von Sekundärdominanten zu II-V-Verbindungen
Die Erweiterung des tonalen Raums
Beispiele für Sekundärdominanten
Übungen zu Kapitel 7

8. Kapitel
Der Turnaround

Diatonische Turnarounds in Dur
Diatonische Turnarounds in Moll
Erweiterte diatonische Turnarounds in Dur
Erweiterte diatonische Turnarounds in Moll
Turnarounds mit Ausweichtonarten
Beispiele für Turnarounds

9. Kapitel
Die Dur-Moll-Vermischung

Die vermollte Subdominante
Der Neapolitanische Sextakkord
Parallele und gleichnamige Tonarten
Modal Interchange
Beispiele für Dur-Moll-Vermischung

Ausblick

Anhang:

Das Akkord-Skalen-System von Harmonisch Dur
Abkürzungen der klassischen Funktionsbezeichnungen
Harmonische Sonderzeichen und Abkürzungen
Alternative Schreibweisen für Akkordsymbole
Die Intervallzirkel
Buchhinweise
Lösungsteil zu den Übungen
Index

Rezensionen

"Im zweiten Band von Frank Haunschilds Buch "Die neue Harmonielehre" geht es um Harmonieverbindungen. Hier stehen die beiden wichtigsten Grundtypen im Mittelpunkt: Einmal die "II-V-I-Verbindung" und daneben der "Turnaround" in verschiedensten Varianten und Erweiterungen. Da sich die Hinweise auf Musikbeispiele ausschließlich auf Jazz-Standards beziehen ist die Anschaffung des "Real Book" zu empfehlen. Als Weiterführung des ersten Bandes dieser Reihe ist dieses, mit vielen anschaulichen Grafiken versehene Buch, jedem zu empfehlen, der sich intensiv mit dem Gebiet der Harmonielehre beschäftigen möchte. Denn die hier vermittelten Kenntnisse sind auch für den komponierenden und arrangierenden Musiker sehr wertvoll." (Gitarre & Bass 6/92)

Hinweise/Disclaimer

Änderungen ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.
Für Druckfehler keine Haftung.
Back

Customer reviews:

Author: Visitor 13/10/2012
Evaluation:TEXT_OF_5_STARS

Suppose furthermore that Sheila has strong evidence that the demon is i) a reliable mind reader, cheap ugg boots sale ii) capable of carrying out his promise cheap ugg boots for babies ugg boots winter boots sale , iii) sincere in his promise. ugg boots for sale Sheila thus comes to believe the following proposition:

Author: Visitor 21/09/2012
Evaluation:TEXT_OF_5_STARS

Adrianna Papell evening dresses any woman attending formal party will surely stand out from the crowd. The materials used in their evening dresses are made from high quality materials. ball dress And not only is it high in quality but also offers great comfortability to women wearing it cheap heels and pumps . They have great designs and styles ranging from and elegant overlapping After a background in the music world, red cocktail gowns Phyllis Sika has launched the project about four years ago, driven by the desire to export a taste for bold colors and fabrics, dress up lingerie typical of the Ghanaian culture in the western world . “ When I was little, we went to Ghana every summer to work the ropes and watched fascinated and thought it was a pity that

Author: Visitor 03/09/2012
Evaluation:TEXT_OF_5_STARS

Alexander McQueen, Fendi, Prada, and has appeared in countless magazines including Vogue and Harpers Bazaar. She didn’t walk in a single show at New York Fashion Week and the fact that she chose to appear in London at John Rocha’s show was the hot topic for the rest of the afternoon. The collection was equally exciting as the gossip of Abbey Allahshukur Pashazade told a meeting with French ambassador in Baku Gabriel Keller color wedding dress plus size wedding dress halter . According to him quinceanera gows maxi sundresses , \'definite forces just strive to shift this issue of the single dress code into a political space\'. Those who are interested in destabilizing the situation in Azerbaijan, Pashazade said \'they started to raise tensions, the opposition of the country

Author: Visitor 25/08/2012
Evaluation:TEXT_OF_5_STARS

Although just as there is not just one white color there are multiple ivory colors. So what is called a ivory wedding dress at one shop may look a bit different from another ivory dress at another shop. Now, what if your skin is darker in tone? The mostly polyester bright white or bluest white can work well…though not so much for many blond Although the contours and stylish modern cut is still popular, but next year’s trend, layering around the princess-style skirt, rolex website sweetheart neckline, and style of the 20th century mens tag watches , the skirt 50′s start. replica watches rolex ladies Fun, stylish and still a lot of romantic, tag watches for women 20th century-style knee-length dress 50′s dress is suitable for those who want non-traditional


 
Review this product