Musikhaus City Sound
.:.: Home :.:..:.: Impressum :.:..:.: Musiklinks :.:..:.: Schwarzes Brett :.:..:.: Magazin :.:. Deutsch English
 
Rubriken
 
Suche
G&L Tribute Asat Classic E.-Gitarre, Candy Apple Red, Palisandergriffbrett
G&L Tribute Asat Classic E.-Gitarre, Candy Apple Red, Palisandergriffbrett
519,00 EUR
479,00 EUR

inkl. 19 % MwSt
inkl.
Info & Service
Login
eMail-Adresse:

Passwort:


Passwort vergessen?
Ihre Meinung
Vermissen Sie ein Produkt? Gefällt Ihnen etwas nicht oder auch besonders gut? Ihre Meinung ist gefragt und auch gern gesehen.

Magazin

Kent Brockman - Gemüsemusik

15.06.2007

Get the Flash Player

Die Gurke ist ja eigentlich nichts Neues in der Musik und wahrscheinlich sogar seit den ersten Flötenschnitzereien der Steinzeitmenschen in Gebrauch. Heute wie damals erzeugt sie ein belustigtes oder schmerzverzerrtes Lächeln bei den Mitmusikern. Und die anschließende Diskussion, wieso man sich schon wieder verspielt, Pardon - gegurkt hat, ist auch garantiert.

Nicht so beim Vienna Vegetable Orchestra. Hier ist die Gurke ausdrücklich gewünscht und das im wahrsten und eigentlichen Sinn des Wortes. Man bläst darauf...

Das es für Gemüse ein Leben zwischen Beet und Kochtopf gibt, beweisen die 11 Musiker eindrucksvoll auf eine einzigartige Weise. Die Verbreitung der bislang im Verborgenen gebliebenen Erkenntnis, das Gemüse klingen kann, ist das Anliegen des Orchesters.
Und so schnitzt und schnippelt man an Rettich und Möhre, bis aus den trivialen Vitaminspendern edelste Instrumente entstehen. Mit denen dann althergebrachte Vorstellungen von Klangwelten gesprengt werden. Angeboten wird ein reiches Spektrum an Stilen - von Worldmusic über House bis Klassik. Die nahrhaften Instrumente lassen das Bein zucken. Funk fühlt sich sichtlich wohl in Tomate und Paprika. Kürbis mutiert zu Bongo und Djembe. Das Stradivari Holz statt Porree für seine Violinen verwendete, ist wohl nur mit der Vergänglichkeit des köstlichen Materials begründet.

Neben zwei bisher erschienenen CDs ist das Wiener Orchester auch live zu erleben. Offensichtlich eine logistische Meisterleistung - bedeutet dies doch den Besuch des ortsansässigen Frischmarktes mit anschließender Schnippelsession. Denn eines scheint sicher: du kannst nicht auf einer faulen Gurke spielen.
Zum Abschluss des Abends gibt es eine leckere Gemüsesuppe. Offen bleibt dabei, ob das Instrumentarium im Kochtopf verschwindet. Geklärt hingegen ist die Frage, ob die Musiker Vegetarier sind. Nachzulesen in der FAQ des Vienna Vegetable Orchestra.

Image
zwiebelschalen
onion peels
Image
zellerbongos
celeriac bongos
Image
salat
salad
Image
paprikatröte
pepper trumpet
Image
melanzaniklappe
aubergine clap
Image
lauchgeige
leek violin
Image
kürbis
pumpkin
Image
karottensticks
carrot sticks
Image
karottenflöte
carrot recorder
Image
gurkophon
cucumberphone
Image
gurkeninstrument
cucumber instrument
Image
bohnen
beans

von Kent Brockman

Zurück